Digital Hub Vienna setzt seinen Schwerpunkt Bridging

Digital Hub Vienna setzt seinen Schwerpunkt Bridging: Wo sind die Werte zu finden?

UNIQA ist Gastgeber für Zukunftsthemen und bietet den geschützten Raum für intensiven Austausch zwischen etablierten Unternehmen und Gründern, sowie Start-Ups.

 

„Etablierte Unternehmen brauchen Innovation und junge kreative Menschen wollen ihren Beitrag zur Wertschöpfung leisten. Wir bieten eine Plattform für den Austausch, kurz Bridging.“ meint Birgit Kraft‐Kinz, Gründerin des Digital Hub Vienna. Gemeinsam mit Michael Gastinger fungiert sie als Auftaktgeberin einer Bridging Initiative des Digital Hub Vienna, die etablierte und junge Unternehmen vernetzt. „Vertrauen ist der Nährboden für Offenheit und ehrlichen Austausch; hier gemeinsam Kultur zu prägen und Haltungen zu verändern, ist unser Anspruch“ konstatiert Kraft‐Kinz, die Unternehmen im Bereich der Transformation begleitet. „Die Digitalisierung zwingt uns alle zu einem Umdenken. Gemeinsam wollen wir uns den Megatrend der Gegenwart und Zukunft stellen,“ ergänzt Michael Gastinger, selbst Unternehmer & Unternehmensberater und stellt fest.

„Es ist wichtig in der Digitalisierung die Werte zu beachten: Wo geschieht die Wertschöpfung, welche Modelle sind sinnvoll, wo passiert die Strategieinnovation? Diesen Themen widmen wir uns im Digital Hub Vienna.“

 

UNIQA ist Schirmherr des Bridging Event No1 am 22.6.2016

Der Hub Bridging als eine Säule des Digital Hub Vienna ist eine offene Plattform, die etablierte und neue Unternehmen zusammenführt. Dabei ist das Zusammentreffen in einem geschützten Raum ein wichtiger Meilenstein. Erster Gastgeber ist UNIQA; der führende Versicherungsdienstleister zählt zu den Innovatoren in seiner Branche. „Wissensaustausch ist die Basis für Weiterentwicklung.“, zeigt sich Thomas Polak, Chief Innovation Officer UNIQA überzeugt und meint:

„Wir freuen uns Gastgeber des Bridging Event No1 des Digital Hub Vienna sein zu können; wir wollen den Hub nutzen, damit Meinungsaustausch rasch und direkt erfolgen kann – eine neutrale Plattform bietet eine ideale Basis für den offenen Dialog.“

 

Gemeinsam diskutierten

  • Elfriede Baumann (Ernst & Young)
  • Alexander Bockelmann (UNIQA)
  • Beatrice Cox‐Riesenfelder (ORF Enterprise GmbH)
  • Benedikt Danko (rublys GmbH)
  • Franz Dornig (IBM Österreich)
  • Michael Gastinger (Gründer Digital Hub Vienna)
  • Norbert Heller (UNIQA)
  • Jens Hurtig (OSTPOL Kommunikation)
  • Birgit Kraft‐Kinz (Gründerin Digital Hub Vienna)
  • Daniel Laiminger (Hokify),
  • Erik Leyers (UNIQA)
  • Michael Meyer (Schenker & CO AG)
  • Walter Mösenbacher (Raiffeisen e‐force)
  • Teresa Ott (UNIQA)
  • Thomas Polak (UNIQA)
  • David Prasser (startUs)
  • Selma Prodanovic (Brainswork)
  • René Reineke (Roche Austria GmbH)
  • Agnes Streissler‐Führer (wirtschaftspolitische projektberatung e.U.)
  • Sabine Usaty‐Seewald (UNIQA)

 

Weitere TopmanagerInnen gesucht

Der Digital Hub ist laufend auf der Suche nach weiteren Key Playern aus der Wirtschaft, um die Digitalisierung und ihre Folgen aus allen Blickwinkeln und Branchen beleuchten zu können, sowie um das Netzwerk weiter zu vergrößern. „Die Digitalisierung bringt laufende Veränderung in den verschiedenen Branchen mit sich. Manche sind schon heute mehr betroffen als andere. Über den qualitativen Austausch möchten wir sicherstellen, dass zukünftig die richtigen Entscheidungen getroffen werden, um gemeinsam wirtschaftliche Erfolge einzufahren und die österreichische Wirtschaft zu stärken!“, meint Birgit Kraft‐Kinz abschließend.

 

Über den Digital Hub Vienna

Der Digital Hub Vienna ist als gemeinnütziger Verein organisiert: Zweck des Vereins ist es, die Digitalisierung und den digitalen Wandel in der Gesellschaft und Wirtschaft zu etablieren und zu fördern. Dabei steht der Wissenstransfer im Mittelpunkt. Mehr Wissen baut Ängste ab und lässt Möglichkeiten entstehen. Der Digital Hub Vienna hat als Plattform für den digitalen Wandel unterschiedliche Schwerpunkte, u.a. Hub Wissen, Hub Kommunikation und Hub Bridging. Der verantwortungsvolle Umgang mit der Digitalisierung ist das Hauptanliegen des Vereins.

Pressefoto Download: Digital-Hub-Vienna-setzt-seinen-Schwerpunkt-Bridging.jpg (246 Downloads)

Digital Hub Vienna setzt seinen Schwerpunkt Bridging
Digital Hub Vienna setzt seinen Schwerpunkt Bridging

Pressefoto: (v.l.n.r.): Michael Gastinger (Gründer Digital Hub Vienna), Thomas Polak (UNIQA), Erik Leyers (UNIQA), Birgit Kraft‐Kinz (Gründerin Digital Hub Vienna), Alexander Bockelmann (UNIQA), Sabine Usaty‐Seewald (UNIQA).
Der Abdruck des Pressefotos ist honorarfrei. Copyright: Digital Hub Vienna

Presseinformation:  20160623-Digital-Hub-Vienna-setzt-seinen-Schwerpunkt-Bridging.pdf (259 Downloads)

 

Rückfragehinweis

Digital Hub Vienna
c/o KRAFTKINZ GmbH
Christoph Klaritsch, BA
KRAFTKINZ© GmbH
Fon +43 1 / 803 30 84‐14
Fax +43 1 / 803 30 84‐44
christoph.klaritsch@kraftkinz.com

 

Comments

comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.